Der Nikolaus kommt

 

findet im Gervinuspark statt und wir laden alle Kids zu diesem Event herzlich ein; die Teilnahme ist kostenlos, es werden Runden gelaufen ohne Zeit & Druck und Lohn ist ein Stutenkerl und eine Teilnahmeurkunde für jeden. Toll wäre es, wenn sich viele Mitstreiter finden und diese sogar mit Nikolausmütze starten würden.

 

Der Start 1 Start ist um 16: 00

Bambinis: 400 m Jg 2006-2011

Schüler: 800 m Jg 2000-2005

Die Uhr tickt

 

Kurz vor dem Berlin-Marathon bekam Matt die Hiobsbotschaft , dass sein Kollege aus Verletzungsgründen an dem Marathon nicht teilnehmen kann. Frage an mich: „Kann am ohne Marathon-Training daran teilnehmen?“ Ein klares „ja“! Die Frage war überflüssig. Es kommt nur darauf an, wie und in welcher Zeit man druchkommen will. Augen zu und die Strecke wurde Matt bildlich erklärt. Die Zeit drängte. Schnell ein Tickert für die Bahn und ein Hotelzimmer gebucht und ab Richtung Hauptstadt. Von Minute zu Minute stieg die Anspannung. Zwischendurch ein paar Anrufe um den Kleinen zu beruhigen und den Tipp, sich bei den Läufern um die 6 Minuten einzuordnen. Denn 4 Stunden müssten zu schaffen sein. Mit der heutigen Technik kann man fast jeden Kilometer aus der Ferne und es sind fast 600, miterleben und der Schweiß in den Achselhöhlen wurde stärker. Im Nachhinein erzählte Matt, dass er ab Kilometer 20 auf den Mann mit dem Hammer wartete aber die muskulären Probleme blieben aus. Endzeit: 3:46:30. Was will man mehr? Tolle Stadt gesehen, super Stimmung an der Strecke und den Vorsatz, dass es nicht das letzte Mal war. Ein Koffer steht in Berlin und die Uhr läuft schon für’s nächste Jahr.

Jung und Alt erfolgreich

 

 

 

Nicht nur die Sonne strahlte bei der 59. Auflage des Schlossparklaufes, sondern auch unsere Jüngsten übers ganze Gesicht angesichts der guten Laufergebnisse, allen voran Nike , die als 1. weibl. Bambini nach 2:15 min. über 400m einlief. Aber auch die Geschwister Kuc räumten ab und belegten jeweils den 1. Platz in ihrer Altersklasse, Dilara bei den Schülerinnen D über 1000m mit einer Zeit von 4:12 min und David bei den Schülern D mit 3:57 min.

Helena L Platz7 in 4:40, Lashawna G Platz 12 in 5:13 , Lia Platz 14 in 5:29 und Hendrik schlugen Platz 12 in 5:11sich ebenfalls achtbar über die 1000m.

Michelle Rausch Platz 1 in 5:01:43gewann vor Sarah Nothoff Platz 2 in 5:02 die Schülerinnnen B Konkurrenz.

Dem wollten die Großen nicht nachstehen. So holte sich Jan über 5 km, die er bei diesem Lauf zum 1. Mal anging, sogleich den 2. Platz in der MJB mit einer Zeit von 19:59 min. und lief ein beherztes Rennen. Matt , noch etwas geschwächt von einem Virus, erreichte den 6. Platz in der MHK mit 20:53 min., gefolgt von Basti auf dem 9. Platz mit 21:46 min., der sich sogleich um 2 Minuten verbessert und mächtig stolz war.

Den krönenden Abschluss lieferte Tyll beim Hauptlauf über 10 km, wo er als gesamt 3. nach 36:09 min. ins Ziel kam. Anfangs hielt er sich an die Absprache mit Peter, im Start,- und Zielbereich, angespornt von der Zuschauerkulisse trat er an und setzte sich kurzzeitig vor das Feld und wurde dann von den erfahrenen Läufern, die in Läuferkreisen keine Unbescholtenen sind, mit dem Gesamtsieger , Robert Jäkel , und dem Zweitplazierten P. Von der Luijt eingeholt und sicherte sich am Ende einen sehr guten 3. Gesamtplatz.Nicht nur die wellige Strecke machte den Läufern zu schaffen, auch die sommerlichen Temperaturen, wie die Gesichter im Ziel verrieten.

 

550 € erlaufen für die Herder-Schule

 

9 Tage Vorlaufzeit um kurz entschlossen den Spendenlauf „Run for Kids“ im Gervinuspark durchzuführen, d. h. Urkunden drucken, Medaillen machen, Genehmigungen beschaffen und, und, und… Lohn war, dass sich neben den Erwachsen auch viele Kinder für den Stundenlauf anmeldeten.

Es konnte alleine gelaufen werden, so wie Tyll Jakby mit 14690 m. Bei den Damen konnte Ute Spicker 13800 m zurücklegen. Jüngste Teilnehmer im Einzel waren Fynn Jakoby mit 9840 m, Jahrgang 2004, sowie Syna Jakoby mit 6750 m, Jahrgang 2005.

 

Im Staffelwettbewerb siegte die Familien-Mannschaft: Andreas Plitzko, Noah Plitzko & Yannick Plitzko mit 11720 m vor der Familie Andreas Stilleke, Chris Stilleke & Sylvia Stilleke.mit 11670m Die jungen Damen der Schülerinnen C Helena Lieske, Lia Schneider, Maja Ruske & Helena Pelster konnten mit 9640 m den Sieg einlaufen.

Bei den Jungs siegte das Team: Tom Verheyen, Arujan Sivathasan, Mirak Budancamanank & Michael Budancamanank mit 10350m.

Das Teilnehmerfeld von über 100 Läufern konnte an diesem Tag 550 € erlaufen.

Dieser Betrag geht an die Herderschule zur Erneuerung ihres Schulhofes. Ein kleiner bitterer Beigeschmack war das geringe Interesse der vorgenannten Schule, was bei den übrigen Teilnehmern nicht gut ankam.

 

Höhepunkt war dann um 15:00 auf der Bühne die Siegerehrung vor einer Masse von Zuschauern aufgrund des verkaufsoffenen Sonntags in Frohnhausen. Spalier bei der Preise-Übergabe bildeten die Cheerleader des Essener Football Vereins.

An dieser Stelle Dank an Fam. Schöne (Goldschmiede), Herr Herzog vom Kolpinghaus,Herrn Karnath, Martin Liebers (Madison-Uhren) sowie der Behörde der Stadt Essen und den vielen freiwilligen Helfern.

Die Fotos des Essener-Seelauf 2012 sind online!

 

 

Unter dem Menüpunkt "Seelauf" könnt Ihr die Fotos des Laufes online

einsehen oder auch runter laden.

Ein besonderer Dank an dieser Stelle an Johannes Schulte und S. Brandt, die die

Aufnahmen von der Veranstaltung gemacht haben!

Hoffentlich findet Ihr euch wieder und seid mit euren Aufnahmen zufrieden,

ansonsten müsst Ihr am 03.Oktober 2013 eine bessere Figur machen.

 

Euer Team-Essen´99

 

 

 

 

 

 

 

Seite 36 von 44