Sportwetten versteuern - Was muss, das muss!

Sportwetten versteuern

Wo Geld fließt, kommt zwangsläufig das Thema Finanzamt auf. Wahrscheinlich denkt niemand besonders gern darüber nach, aber es muss eben sein. Das betrifft auch Sportwetter, denn gerade bei den Online-Buchmachern geht viel Geld über den virtuellen Tisch und wahrscheinlich hat niemand besonders große Lust darauf, ins Visier der Steurfahndung zu geraten und sich in die Illegalität zu begeben. Vielmehr ist dem überwiegenden Teil der Wettkunden daran gelegen, große Gewinne auf legale Art zu machen und sich ein Einkommen zu schaffen, das ihn finanziell entlastet und nicht mit Arbeit, sondern mit einem wunderbaren Hobby verbunden ist. Wir erklären Ihnen, was Sie zum Thema Sportwetten versteuern wissen müssen.

Die richtige Definition ist entscheidend beim Thema Sportwetten-Steuer

Viele möchten gar nicht recht glauben, dass Sportwetten steuerfrei sind. Es ist fast zu schön, um wahr zu sein. Doch die Aussage ist zutreffend! Wie kann das sein? Das liegt daran, dass Sportwetten in Deutschland als Glücksspiel klassifiziert sind. Glücksspielgewinne sind nach dem Gesetz kein Einkommen und somit von der Einkommenssteuer befreit. Das sind doch mal gute Nachrichten! Dieser im wahrsten Sinne des Wortes glückliche Umstand ist wohl auch die Folge daraus, dass in Deutschland keine Einigung getroffen werden konnte, dass Online Sportwetten direkt in Deutschland reguliert und überwacht werden. Es gab zwar entsprechende Bestrebungen, aber nur ein einziges Bundesland konnte sich dazu durchringen und hat die bürokratischen Hürden genommen: Schleswig Holstein. Es wurden Sportwetten Lizenzen vergeben, aber noch während der Phase der Beantragung wurden die Pläne vom Gericht gestoppt. Dazu muss man sagen, dass sich die Regierung sehr wahrscheinlich nicht aus purer Herzensgüte diese Mühe gemacht hat, sondern durchaus auch mit der Sportwetten Steuer die Staatskasse auffüllen wollte. Derzeit ist aber dank des gerichtlichen Einschreitens keine Grundlage vorhanden, Sportwetten Gewinne als Einkommen zu deklarieren und bis auf Weiteres sind die Wettgewinne tatsächlich steuerfrei.

Die Wettanbieter führen die erforderlichen Steuern ab, wenn es notwendig ist

Der Freizeitwetter braucht sich also folglich keine Gedanken um das Thema Steuern zu machen und kann den Vorteil genießen, der hoffentlich noch von langer Dauer ist. Die Sportwetten-Anbieter hingegen müssen eine Steuer abführen. Manche erledigen das aus eigener Tasche, manche reduzieren die Wettgewinne um die 5prozentige Steuer, andere ziehen diese Prozente direkt vom Wetteinsatz ab. Sportwetten selbst sind also genau genommen nicht absolut steuerfrei, aber mit der Abgabe und Bezahlung der Wette ist in jedem Fall die Frage nach der Steuer erledigt. Viele Wettkunden suchen sich gezielt Wettanbieter ohne Wettsteuer heraus. Diese Anbieter bezahlen selbstverständlich auch ihre Steuerschuld, aber sie belasten ihre Kunden gar nicht mit der Gebühr. Ob sich die Wahl eines solchen Anbieters in jedem Fall lohnt, muss man genau abwägen, denn es kann durchaus sein, dass es dafür weniger Gratiswetten, eine minimal geringere Quote oder ein niedrigerer Willkommensbonus vergeben wird. Das kann am Ende nur ein detaillierter Wettanbieter Vergleich aufdecken, der sich ohnehin immer empfiehlt. Im Vordergrund sollte für den Kunden immer die Sportwetten Lizenz stehen, damit ist nämlich auch gewährleistet, dass die Steuern wirklich entrichtet werden und Auszahlungen der Gewinne zuverlässig erfolgen. Wir empfehlen stets Anbieter mit Lizenz in Europa.

Im Zweifel lieber den Steuerberater konsultieren

Mit dem Thema Steuern ist nicht zu spaßen. Wenn Sie Sportwetter mit hohen monatlichen Gewinnen sind, lassen Sie sich bitte von einem Experten beraten. Gesetze können sich schnell ändern und im Einzelfall könnte durchaus behauptet werden, Sie seien ein Berufswetter. Diese können durchaus vom Finanzamt in die Pflicht genommen werden, da einfach unterstellt wird, die Betroffenen wetten nicht aus Spaß in ihrer Freizeit, sondern mit dem Ziel, ein regelmäßiges Einkommen zu erzielen. Es ist immer besser, rechtzeitig nachzufragen und auf der sicheren Seite zu sein.

Mehr Ratgeber, Tipps und Tricks rund um die Sportwetten und Gewinne finden Sie in folgenden Beiträgen:

Menu